GRANIT

Bei meiner letzten Ägypten Reise habe ich mich immer wieder gefragt, warum die alten Ägypter bei ihren monumentalen Bauwerken an ganz speziellen Stellen bewusst eine spezielle Sorte Granit verwendet haben? Dieser Stein war oft nicht der Stein, der in der Region vorkam und musste hunderte Kilometer von weit weg her an diese sakralen Orte gebracht werden. Es muss einen speziellen Hintergrund gehabt haben, ansonsten wäre der Aufwand nicht gerechtfertigt. Warum Rosen Granit, warum dieser ganz spezielle Granit? 

Der zweite Stein, der sehr oft verwendet wird, ist Basalt. Basalt wird ebenso an speziellen Stellen von Bauwerken eingesetzt. In der großen Pyramide der Cheopspyramide wird das noch einmal besonders bewusst. Die Gänge, durch die man zu den Kammern gelangt, sind in einem fast quadratischen Querschnitt und aus einem Kalk- oder Marmorgestein gebaut. Kommt man dem Heiligen näher, wechselt dieser Stein und man findet auch hier wieder den Rosen Granit in den letzten Metern vor dem Eingang. Man muss also immer durch oder über Rosen Granit gehen, wenn man das Heiligtum dieser Bauwerke, die heiligen Räume betreten möchte. Gleiches gilt für die Tempel: die Stufe vor der letzten heiligen Kammer ist ebenso oft aus Rosen Granit gefertigt.

Warum ich habe mir darüber Gedanken gemacht? Es besteht die Möglichkeit, dass Rosen Granit ein heiliger Stein war/ist. Warum Granit? Granit ist sehr hart und lässt sich sehr schwer bearbeiten. Er hat demnach eine hohe Dichte, das hat es etwas mit der eigenen Schwingung dieses speziellen Materials zu tun. Mit der Frequenz, die eine besondere Information überträgt, kann es eventuell sein, dass die alten Ägypter die Eingänge mit Informationen imprägniert haben, bevor ein Besucher die heiligen Räume betrat. Das ist etwas, was auch in unserer heutigen Zeit noch Anwendung findet. Es ist keine gängige Technik, die jeder Mensch auf der Erde kennt oder anwendet, sondern es sind heutzutage die Schamanen und Heiler, die sich auf der ganzen Welt verteilt dieser Technik bedienen. Es wird ein Stein gesucht – auf dem Weg im Wald oder auf dem Weg am Strand - und dieser Stein wird dann mit Willen und Absicht mit einer Information geprägt. Diese Information kann ein Wunsch sein oder eine Qualität sein: Freude, Glück, Gesundheit oder auch noch spezifischer ausformuliert. Dieser Stein hat nach dieser Imprägnierung diese Information. Und da alles Information, alles Schwingung ist, schwingt dieser Stein diese Information ins Feld, an den Menschen oder an das Tier, das ihn passiert, berührt oder ihm begegnet. Die alten Ägypter haben die Eingänge vermutlich mit speziellen Informationen oder speziellen Qualitäten versehen.

Mit was für Qualitäten? Was wird hier geflüstert? Wenn wir genau hinhören, können wir es vielleicht erfahren, es spüren und uns darauf einlassen.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.